Sie sind hier: Startseite Lexikon Mord durch Buchstaben

Warum der Buchstabe tötet

In 2.Korinther 3:6 sagt Paulus, dass der Buchstabe tötet, der Geist aber lebendig macht.

Warum tötet der Buchstabe?

Mit dem "Buchstaben" meint Paulus das göttliche Gesetz. Er meint eigentlich jedes göttliche Gesetz, in diesem Fall aber speziell das, welches Mose den Israeliten von Gott überliefert hat.

Wenn es ein Gesetz gibt, und Du verstößt gegen einen Paragraphen oder eine Bestimmung dieses Gesetzes, dann bist du schuldig. Das ist das Wesen von Gesetzen, und zwar weltweit. Du musst nicht das ganze Gesetz brechen, es reicht der Verstoß gegen einen einzigen Paragraphen, und schon bist Du ein Gesetzesbrecher.

Auch für das von Gott erlassene und durch Mose veröffentlichte Gesetz galt: Wer auch nur gegen einen Paragraphen dieses Gesetzes verstieß, der war schuldig. Die Paragraphen hießen damals noch Gebote, aber die Funktionsweise ist die gleiche.

Man hatte auch nicht die Chance, nicht erwischt zu werden. Gott kriegt alles mit, dem entgeht nichts. Wer dessen Gesetz bricht, wird immer erwischt und ist folglich immer schuldig.

Und die Strafe für das Brechen des göttlichen Gesetzes ist immer der Tod. Es gibt bei Gott keinen Mittelweg. Es geht immer um Leben oder Tod. Gott verteilt keine Anteilsscheine am Leben, der Himmel ist keine Aktiengesellschaft, wo man, je nachdem wieviel Anteilsscheine man hat, so viel Leben hat und soviel Fülle und soviel Segen.

Denn Gott ist heilig, und man ist entweder ebenfalls absolut heilig und hält das göttliche Gesetz perfekt und darf damit in Gottes Gegenwart leben und hat das Leben. Oder man ist nicht in der Lage, das göttliche Gesetz zu halten und das dürfte der Normalfall sein dann ist man nicht heilig, sondern sündig, und folglich darf man nicht in Gottes Sphäre leben, was heißt, dass man dem Tode verfallen ist.

Und darum sagt Paulus, dass ein göttliches Gesetz auf jeden Fall tötet. Weil nämlich niemand in der Lage ist, jeden Paragraphen davon einzuhalten. Und Du musst nur einen einzigen brechen, dann bist Du schuldig. Und auf Schuld steht die Todesstrafe.

Und darum ist die Abschaffung jedweden religiösen Gesetzes durch Jesus so ein Fortschritt und so ein Segen.




Ende dieser Seite

>